Schreibwerkstätten

Schreibwerkstatt

Stadtbücherei Frechen *

Leitung: Anke Ricklefs

© S.Larisch

Beschreibung und zusätzliche Informationen

Stadtbücherei Frechen

Im Oktober wartet ein 5tägiger Schreibwerkstatt-Workshop auf Kinder ab 10 Jahren! Autorin Anke Ricklefs zeigt jungen Autorinnen und Autoren, wie viel Spaß Schreiben machen kann. Wie fängt man da überhaupt an? Wie findet man eine Hauptfigur oder ein Thema? Und wie bringt man eine Geschichte zu Ende? Spannende Geschichten, eigene Figuren, Schreibtechniken und kreative Elemente warten auf alle, die teilnehmen möchten. Und natürlich kann man sich dabei mit anderen Jung-Schriftstellerin und Jung-Schriftstellern treffen, Kontakte knüpfen, austauschen und gemeinsam neue Ideen und Anregungen finden. Das werden tolle Schreibtage, die nicht nur Geschichten hervorbringen sollen, sondern auch ganz viele Schreibfreude, Kreativität und Gemeinsamkeit! Die Termine: Freitag, den 07.10.22 / 10.00 - 13.00 Uhr Samstag, den 08.10.22 / 14.00 - 17.00 Uhr Montag, den 10.10.22 / 10.00 - 13.00 Uhr Mittwoch, den 12.10.22 / 10.00 - 13.00 Uhr Donnerstag, den 13.10.22 / 10.00 - 13.00 Uhr Am Samstag, 15.10.2022 gibt es außerdem von 17.00 - 18.30 Uhr eine Abschlussveranstaltung für alle Teilnehmenden, bei der sie ihren Familien und Freunden ihre schönsten Texte bei einer echten Lesung vorstellen können. Der Eintritt ist frei! Eine Voranmeldung ist erforderlich, die freien Plätze sind begrenzt Diese Werkstatt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von SchreibLand NRW, einer Initiative des Literaturbüros NRW, unterstützt vom Verband der Bibliotheken NRW.

Termine

07.10.2022
08.10.2022
10.10.2022
12.10.2022
14.10.2022


Abschlussveranstaltung

15.10.2022 17:00




Werkstatt-Leitung

Anke Ricklefs


Anmeldung

Über E-Mail


Anmeldeschluss

08.10.2022


Eintritt frei


Die mit * gekennzeichneten Werkstätten werden im Rahmen des Projekts „SchreibLand NRW" angeboten und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW finanziell gefördert.